Google Pixel 3 XL: Verarbeitung und Handhabung

Das Google Pixel 3 XL ist im Prinzip genauso groß wie das Pixel 2 XL und nur 10 Gramm schwerer. Wer sich an das XL-Format des Vorgängers gewöhnt hat, kommt also auch mit dem neuen Google-Smartphone klar. Eigentlich besteht das abgerundete Gehäuse des Pixel 3 XL aus Aluminium. Front- und Rückseite schützen aber Platten aus widerstandsfähigem Corning Gorilla Glass 5. Typisch für die Pixel-Smartphones: Der schmale Glasstreifen im oberen Teil der Gehäuserückseite ist sehr glatt und glänzend, während der Rest milchglasähnlich mattiert ist.

Fast Pflicht: Stoßabsorbierende Handyhülle

Test Google Pixel 3 XL Case Handyhülle (Graphit, Blaugrau)

Google Pixel 3 XL Case Handyhülle (Graphit, Blaugrau) (Bildquelle: Google)

Der matte Glasbereich soll die Haptik und Handhabung verbessern. Ersterem stimmen wir zu. Das Google Pixel 3 XL fühlt sich sehr wertig und stabil an. Die Handhabung verbessert die matte Oberfläche aber nicht. Egal ob kleinere oder große, feuchte oder trockene Hände, das Google Pixel 3 XL rutscht gerne mal aus der Hand. Denn die milchglasähnliche Fläche sieht nur so aus, als wäre sie leicht rau, bietet aber in Wirklichkeit so gut wie keinen Widerstand. Wir raten darum allen Käufern des Google Pixel 3 XL dringend, entweder gleich ein Google Pixel 3 XL Case oder eine andere stoßabsorbierende Handyhülle dazu zu kaufen. Die stoffüberzogenen Google Pixel 3 XL Case gibt es in vier Farben (Graphit, Blaugrau, Nebel, Pink Moon) und passen perfekt zum Pixel 3 XL. Sie fühlen sich wertig und weich an, fassen das Pixel 3 XL sicher ein und lassen sich ohne viel Kraftaufwand entfernen. Sie bieten für alle Öffnungen und Knöpfe die passenden Aussparungen bzw. Ausbuchtungen und auch Active Edge (drücken der Gehäuseseiten) funktioniert tadellos. Wir finden aber 45 Euro für die Handyhülle einen etwas überzogenen Preis.

IP68-zertifiziert: Staub- und wasserdicht

Google verbessert beim Pixel 3 XL die Widerstandsfähigkeit. War das Pixel 2 XL noch IP67-zertifiziert, darf sich das Pixel 3 XL jetzt mit einer IP68-Zertifizierung schmücken. Das bedeutet, dass das Innenleben nicht mehr nur vor Staub (Klasse 6) sondern auch vor Wasser (Klasse 8) geschützt ist. Genauer gesagt, Sie dürfen das Google Pixel 3 XL maximal 30 Minuten bis zu 1,5 Meter tief in Süßwasser tauchen.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 4.9 (max. 5 Sterne) aus 40 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert