Google Pixel 3 XL: Hardware, Zubehör und Android 9.0 (Pie)

Abgesehen vom Display, der zweiten Frontkamera und dem schnelleren Prozessor, gibt es beim vom Sprung vom Pixel 2 XL auf das Pixel 3 XL natürlich noch weitere Hardware-Änderungen. Die fallen aber weniger gravierend aus bzw. in vielen Bereichen gibt es keine Änderungen. Beispielsweise hat sich beim WLAN und Bluetooth nichts geändert. Das Google Pixel 3 XL verbindet sich mit WLANs nach 802.11b/g/n/ac, (2,4 und 5 GHz, 2×2 MIMO) und unterstützt den aktuellen Bluetooth-Standard 5.0 sowie NFC. Im LTE-Netz bietet es dank CAT-16-Standard Downloads von bis zu 1 Gbit/s, via HSDPA Datenraten bis zu 42,2 Mbit/s und HSDPA mit maximal 11,5 Mbit/s. Der sehr schnell reagierende Fingerabdrucksensor ist wieder praktisch auf der Rückseite angebracht und dank Active Edge rufen Sie durch drücken des Rahmens den Google Assistant auf.

Kostenloser und unbegrenzter Foto- und Video-Speicher

Besitzer eines Google Pixel 3 XL erhalten unbegrenzten Speicherplatz in der Google Cloud. (Bildquelle: Google)

Besitzer eines Google Pixel 3 XL erhalten unbegrenzten Speicherplatz in der Google Cloud. (Bildquelle: Google)

Das Google Pixel 3 XL können Sie mit 64 oder 128 GByte Speicherplatz kaufen. Das reicht in der Regel für die meisten Anwender völlig aus. Wer allerdings komplette Spielfilme für unterwegs auf dem Handy speichert, der bekommt recht schnell ein Speicherplatzproblem. Google bietet allerdings eine zeitlich begrenzte Lösung. Als Pixel-3-XL-Anwender dürfen Sie bis zum 31.01.2022 kostenlos unbegrenzt Bilder und Videos in Originalqualität in der Google-Cloud speichern. Dank automatischer Synchronisierung im Hintergrund, geht das sogar sehr komfortabel. Die Fotos und Videos bleiben auch nach der Frist in der Google Cloud gespeichert. Alle nach der Frist hochgeladenen Dateien, werden jedoch noch vom Speicherkontingent abgezogen.

HD-Audio und passable In-Ear-Kopfhörer

Auf den klassischen Kopfhöreranschluss müssen Sie leider wieder verzichten. Sehr wahrscheinlich kommt er auch nie wieder. Als Alternative legt Google dem Pixel 3 XL einen USB-Typ-C-Klinken-Adapter bei und Bluetooth 5.0 unterstützt die qualitativ hochwertigen Audio-Codecs aptX HD und LDAC. Wer die Entwickleroptionen freischaltet, kann zwischen diesen, schlechteren Audio-Codecs wie AAC und SBC sowie Bit- und Abtastraten umschalten. Da der Trend zu Bluetooth-Kopfhörern geht, ist der Wegfall des 3,5-mm-Klinkenadapters nicht mehr so schwerwiegend, wie noch vor ein-zwei Jahren.

Test Google Pixel 3 XL Zubehör: Google liefert einen USB-Typ-C-Klinkenadapter für den Kopfhöreranschluss, einen USB-A-auf-C-Adapter und Pixel USB-C Kopfhörer mit.

Google Pixel 3 XL Zubehör: Google liefert einen USB-Typ-C-Klinkenadapter für den Kopfhöreranschluss, einen USB-A-auf-C-Adapter und Pixel USB-C Kopfhörer mit. (Bildquelle: Smart Home AREA)

Außerdem gibt es inzwischen erste Kopfhörer mit USB-Typ-C. Google liefert sogar einen Satz passabel klingender In-Ear-Kopfhörer mit USB-Typ-C-Anschluss (Pixel USB-C Kopfhörer) mit. Wie schon die Google Ear Buds (2017) sind sie natürlich mit dem Google Assistant verknüpft, d. h. um den digitalen Assistenten oder die Echtzeitübersetzung in 40 Sprachen zu nutzen, müssen Sie nicht das Pixel 3 XL aus der Tasche ziehen, sondern einfach nur den Kopf im Kabel der Pixel USB-C Kopfhörer drücken. Halten Sie die Lautstärketaste gedrückt, bekommen Sie aktuelle Nachrichten ins Ohr gesprochen. Wie beim Pixel Stand verleiht Google durch diese Funktionen den Pixel USB-C Kopfhörer einen deutlichen Mehrwert.

Google Android 9 (Pie) + Update-Garantie auf Android Q, R und S

Test Google Pixel 3 XL Digital Wellbeing App: Die App achtet auf Ihre Smartphone-Nutzung (Bildquelle: Smart Home AREA)

Die Digital Wellbeing App achtet auf Ihre Smartphone-Nutzung (Bildquelle: Smart Home AREA)

Google liefert seine Pixel-Smartphones schon immer mit der aktuellsten Android-Version und ohne Bloatware aus, während zur gleichen Zeit andere Smartphone-Hersteller Ihre Kunden noch warten lassen. Käufer des Google Pixel 3 XL dürfen darum gleich mit Android 9 (Pie) starten und sich über langfristige Update-Sicherheit freuen. Google selbst sicherte für das Pixel 3 und Pixel 3 XL Android-Updates bis Oktober 2021 zu – inklusive der monatlichen Sicherheitspatches. Das bedeutet, dass Sie bereits jetzt sicher sein können, dass Ihr Pixel 3 und Pixel 3 XL die nächsten drei Betriebssystemversionen Android Q, Android R und Android S erhalten. Und das nicht erst Monate nach der Veröffentlichung, sondern sofort. Einen so langen Service- und Update-Zeitraum bietet kein anderer Smartphone-Hersteller.

Gegenüber anderen Android-9-Smartphones behält Google für seine Smartphones immer ein paar Funktionen und Services (zeitweise) exklusiv. Dieses Mal sind dies zum Beispiel Google Lens (in der Kamera-App integriert), ab November Google Duplex und sechs Monate YouTube Music gratis. Außerdem ergänzt Google den Nicht-stören-Modus mit der Digital Wellbeing-App. Sie soll einer übermäßigen Smartphone-Nutzung vorbeugen und liefert darum Infos zur Verwendungsdauer, schaltet das Display abends vom Farb- in einen Graustufen-Modus und bietet Zeitlimits. In den Nicht-stören-Modus gelangen Sie übrigens jetzt noch schneller: einfach das Pixel 3 XL umgedreht auf eine Unterlage legen (Flip Bo Shh oder Psst-Modus), schon haben Sie Ruhe vor Nachrichten und Anrufen.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 4.9 (max. 5 Sterne) aus 40 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert