AVM spendiert seiner FRITZ!Box-Serie mit der Firmware FRITZ!OS 6.50 über 120 neue Features. Auffälligste Änderung ist die übersichtlichere Benutzeroberfläche, die die AVM-Entwickler für den heimischen Rechner und für mobile Endgeräte optimiert haben. So können Sie den beliebten Router noch komfortabler mit dem Smartphone, Tablet oder über das Notebook konfigurieren. Wie gewohnt erreichen Sie die FRITZ!Box im Webbrowser über die Adresse http://fritz.box aus dem Heimnetz oder über eine der FRITZ!Apps. Neben der neuen Benutzeroberfläche beschert Ihnen das Update neue Features für das Heimnetz, Smart Home-Geräte, angeschlossene DECT-Telefone und mehr.

AVM FRITZ!OS 6.50: Übersichtlichere Benutzeroberfläche

Die wohl augenfälligste Neuerung von FRITZ!OS 6.50 ist das responsive Design der Benutzeroberfläche, die sich flexibel an die unterschiedlichsten Bildschirm- oder Fenstergrößen anpasst. Egal ob heimischer Desktop-PC mit 27-Zoll-Display oder schlankes 4-Zoll-Smartphone: wer das FRITZ!OS 6.50 auf seinem Router hat, der verliert nie den Überblick über sein Heimnetzwerk und die angeschlossenen Geräte. Beispielsweise finden Sie unter dem Menüpunkt Heimnetz die neue Heimnetzübersicht, die Ihnen die FRITZ!Box und sämtliche mit ihr verbundenen Geräte auflistet. Hier können Sie weitere Details abrufen und sehen, ob alle Geräte mit der aktuellen Software ausgestattet sind. Letzteres gilt zumindest für angeschlossene Geräte aus dem Hause AVM. Steht ein Softwareupdate an, können Anwender dies direkt aus der Heimnetzübersicht starten.

So übersichtlich sieht die neue Oberfläche des FRITZ!OS 6.50 auf unterschiedlichen Endgeräten aus.

So übersichtlich sieht die neue Oberfläche des FRITZ!OS 6.50 auf unterschiedlichen Endgeräten aus. (Bildquelle: AVM)

AVM FRITZ!OS 6.50: Smart-home-Funktionen ausgebaut

Die Oberfläche des FRITZ!OS hat sich mit der Version 6.50 für mobile Endgeräte deutlich verbessert.

Die Oberfläche des FRITZ!OS hat sich mit der Version 6.50 für mobile Endgeräte deutlich verbessert. (Bildquelle: AVM)

AVM hat das neue Betriebssystem FRITZ!OS 6.50 auch in puncto Smart Home verbessert. Beispielsweise lassen sich nun individuelle Heizprofile für die Heizkörpersteuerung Comet DECT von Eurotronic erstellen und in Gruppen zusammenfassen. Letzteres macht vor allem dann sinn, wenn Sie mehrere Heizkörper in einem Raum steuern möchten. Alternativ zum neuen FRITZ!OS 6.50 lassen sich die Heizkörperregler laut AVM auch mit der Android-App MyFRITZ! 2 Beta steuern. Etwas smarter geht mit der neuen Firmware-Version und einem FRITZ!Fon auch die Türüberwachung von der Hand: Das FRITZ!Fon unterstützt nun neben analogen Türsprechanlagen auch IP-Kameras.

AVM FRITZ!OS 6.50: Sicherheit verbessert

Mit jedem Software-Update für die FRITZ!Box verbessert AVM in der Regel die Sicherheit seiner Router. Aktuell finden sich in der Version 6.50 gleich mehrere Neuerungen, die den Umgang mit der Box noch sicherer machen. Beispielsweise verbesserte AVM die TLS-Sicherheit, der Port 25 bekam einen neuen Filter und die DECT-Verbindung zwei neue Verschlüsselungsprofile. Auch die Kindersicherung hat AVM erweitert: So können Eltern nun ihre Sprösslinge mit Ticketgutscheinen belohnen, die den Kindern 45 Minuten mehr Surfzeit einräumen. Die Tickets lassen sich einfach über den Webbrowser einlösen.

Einschätzung

Die FRITZ!Box-Serie von AVM kann man als eierlegende Wollmilchsau bezeichnen, die nicht nur den Weg ins Internet ebnet, sondern mit jedem Firmware-Update den Smart Home-Komfort weiter ausbaut. Auch mit der Version 6.50 gelang den AVM-Entwicklern wieder ein großer Sprung. Nicht nur die deutlich verbesserte Optik auf unterschiedlichen Displays, auch viele der neuen Funktionen machen den Umgang mit Smart Home-Technik, Rechnern, Tablets und Co. etwas smarter. Wer eine FRITZ!Box 7490 sein Eigen nennt, der sollte unbedingt FRITZ!OS 6.50 aufspielen. Experimentierfreudigen Anwendern bietet AVM für die FRITZ!Box 7390 eine Labor-Version mit der modernisierten Benutzeroberfläche an. Für weitere FRITZ!Box-Modelle sollen in Kürze ebenfalls Updates verfügbar sein.

eBay Preis: € 99,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Lieferung in 2 Werktagen nach Zahlungseingang Versand nach: DE
Jetzt kaufen
ARLT DE Preis: € 184,99
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen
Amazon Preis: € 196,95
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Jetzt kaufen

 

Zuletzt aktualisiert am 29. Januar 2020 um 12:25 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 5 (max. 5 Sterne) aus 11 Bewertungen]

Kommentare sind gesperrt.