Am vierten und letzten Tag der Consumer Electronic Show (CES 2016) tauchten noch einige Highlights fürs Smart home auf unserem Radar auf. Natürlich wollen wir Ihnen die Neuigkeiten nicht vorenthalten.

Samsung KS9500 / KS9090: Sattere Farben dank Quantenpunkten

Samsungs rahmenlose SUHD-TVs der KS9500-Serie (49 bis 78 Zoll) arbeiten mit der Quantum-Dot-Technik. Dadurch können die HDR-fähigen Curved 4K-TVs Farben besonders satt wiedergeben. Die neuen Samsung-TVs sollen eine maximale Helligkeit von 1.000 Nits liefern und dank „New Ultra Black“-Technik immer ein von Reflexionen ungestörtes Bild bieten – unabhängig von der Umgebungshelligkeit. Ein interessantes Feature baut Samsung mit der Smart Control Remote ein. Es erkennt automatisch alle angeschlossenen externen Geräte (Gamekonsole, AV-Receiver, Mediaplayer usw.) und erlaubt ohne umständliches Konfigurieren deren Steuerung mit der mitgelieferten Smart-Fernbedienung.

Außerdem steckt in allen neuen Smart-TVs von Samsung ein Smart Home Hub. Darüber können Sie alle SmartThings– und kompatible Smart-home-Geräte (Licht, Sensoren, Kamera, Thermostate, Musikanlagen usw.) steuern und überwachen – alles auf einem sehr großen Display, statt auf dem eines Smartphones oder Tablets. In Deutschland kommen die Super-TVs Ende März unter der Bezeichnung KS9090 auf den Markt.

Beim Samsung KS9500 / KS9090 sorgt die Quantum-Dot-Technik für besonders satte Farben.

Beim Samsung KS9500 / KS9090 sorgt die Quantum-Dot-Technik für besonders satte Farben. (Bildquelle: Samsung)

Energous WattUp: Handy und Tablet drahtlos laden

Wer hat das ewige Suchen, nach der nächsten Steckdose für das Ladegerät seines Smartphones oder Tablets nicht satt. Energous hat dafür die Lösung parat. Denn WattUp lädt mobile Geräte innerhalb eines Radius von 4,5 Metern mit bis zu 4 Watt Ladeleistung drahtlos auf. Dafür müssen sie allerdings mit einem passenden Empfänger ausgerüstet sein, der die vom WattUp Power Router ausgestrahlten Funksignale in Strom umwandelt und in den Akku leitet.

Handy und Tablet drahtlos laden mit Energous WattUp laden.

Handy und Tablet drahtlos laden mit Energous WattUp laden. (Bildquelle: Energous)

TP Vision: Philips-Fernseher mit Amazon Instant Video

TP Vision (aka Philips) baut seine Dienste für seine Fernseher mit Android OS aus. Ganz ohne Zusatzgeräte können Sie bei den 2016er Modellen auf Amazons Streaming-Dienst Instant Video zugreifen, und das in Full-HD- und 4K-Qualität. Spielefans dürfen sich an Spielen von Gamefly, TransGaming, Chillingo und Gameloft versuchen. Dazu gehören Games wie Grid Racing, Batman Lego, MotoGP, Dirt, Asphalt 8: Airborn und GT Racing 2. Vorausgesetzt Sie haben genügend Bluetooth-Gamecontroller, können bis zu vier Spieler gleichzeitig mit- und gegeneinander spielen.

Die neuen Philips-TV unterstützen den Streaming-Dienst Amazon Instant Video.

Die neuen Philips-TV unterstützen den Streaming-Dienst Amazon Instant Video. (Bildquelle: TP Vision / Philips)

Bonaverde Berlin: Kaffeevollautomat mit Cloud-Anbindung

Der smarte Kaffeevollautomat Bonaverde Berlin macht aus ungerösteten Kaffeebohnen leckeren Kaffee. Um die optimale Röstung zu erhalten, müssen Sie nur den RFID-Chip im Bohnenbeutel an den RFID-Scanner halten. Die Bonaverde Berlin verbindet sich daraufhin per WLAN mit der Coffee Cloud, in der  das optimale Röstprofil hinterlegt ist. Schon weiß sie, wie sie die Kaffeebohnen perfekt röstet. Anschließend mahlt ein hochlegiertes Stahlkegelmahlwerk die Bohnen zu Pulver und ein Regenschauerbrühkopf brüht den Kaffee frisch auf. Die Kaffeebohnen ordern Sie natürlich über die Smartphone-App oder bekommen Sie per Kaffee-Flatrate automatisch geliefert.

Bonaverde Berlin röstet, mahlt und brüht Kaffee. Die Röstanleitung holt sich der Kaffeevollautomat aus der Coffee Cloud.

Bonaverde Berlin röstet, mahlt und brüht Kaffee. Die Röstanleitung holt sich der Kaffeevollautomat aus der Coffee Cloud. (Bildquelle: Bonaverde)

Ossia Cota: Handy anpeilen und kabellos aufladen

Ähnlich wie Energous WattUp lädt Ossia Cota mobile Geräte ohne lästige Kabel oder ein Ladenetzteil auf. Der Unterschied: Cota ortet einen im aufzuladenden Gerät untergebrachten Peilsender und richtet die bis zu 20.000 Miniantennen der Ladestation auf ihn aus. Das erzeugte elektromagnetische Feld soll zielgenau beim Empfänger ankommen und ihn innerhalb von 10 Metern mit einer Ladeleistung von 1 Watt aufladen.

Ossia Cota ortet ein mobiles Gerät und schickt zum Aufladen ein elektromagnetisches Feld zielgerichtet hin.

Ossia Cota ortet ein mobiles Gerät und schickt zum Aufladen ein elektromagnetisches Feld zielgerichtet hin. (Bildquelle: Ossia Cota)

TP-Link Talon AD7200: Der erste 60-GHz-WLAN-Router

Nach 2,4- und 5-GHz-WLAN kommt jetzt ein Riesensprung auf 60-GHz-WLAN. Der TP-Link Talon AD7200 ist weltweit der erste WLAN-Router mit dem dafür nötigen neuen WLAN-Standard 802.11ad – auch als Wireless Gigabit (WiGig) bekannt. Bis zu 4,62 Gbit/s kann er damit übertragen. Der Haken: Bereits der Sauerstoff in der Luft dämpft das 60-GHz-Signal und es dringt kaum durch Wände und Decken. Natürlich ist der TP-Link Talon AD7200 zu den herkömmlichen WLAN-Standards 802.11a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHZ) abwärtskompatibel. Außerdem bietet der WLAN-Router einen Dual-Core-Prozessor mit 1,4 GHz, zwei USB-3.0-Ports und vier Gigabit-LAN-Anschlüsse.

Der TP-Link Talon AD7200 ist weltweit der erste WLAN-Router mit dem 60-GHz-WLAN-Standard 802.11ad.

Der TP-Link Talon AD7200 ist weltweit der erste WLAN-Router mit dem 60-GHz-WLAN-Standard 802.11ad. (Bildquelle: TP-Link)

LG Signature: Edle OLED-TV und Haushaltsgeräte

LG präsentiert auf der CES seine neue Highend-Marke Signature. Zur ihr gehören die mit 2,57 Millimeter extrem dünnen OLED-TV E6 (55 – 65 Zoll) und G6 (65 – 77 Zoll) mit UHD-Auflösung sowie HDR-Unterstützung. Eine im Fuß untergebrachte Soundbar sorgt für den Klang. Alle Signature OLED-TVs arbeiten mit webOS 3.0.

Zu den Haushaltsgeräten der Signature-Marke zählen die 2-in-1-Waschmaschine Twin Wash, ein smarter Luftreiniger und ein besonderer Kühlschrank. Klopfen Sie bei Letzterem auf die schwarze Glasfläche in der Tür, wird sie transparent und gibt den Blick frei ins Door-in-Door Fach.

LGs Edelmarke Signature umfasst OLED-TVs und Haushaltsgeräte.

LGs Edelmarke Signature umfasst OLED-TVs und Haushaltsgeräte. (Bildquelle: LG)

Leeo: Der cleverere Rauch- und CO-Melder

Statt alle herkömmlichen Rauch- und CO-Melder teuer gegen smarte Versionen auszutauschen, holen Sie sich besser Leeo. Der kleine weiße Puck für die Steckdose hört den Alarm eines Rauch- und CO-Melders und schickt Ihnen eine Nachricht aufs Handy. Erreicht sie Leeo nicht, ruft er die Kontakte auf Ihrer Notfallliste und letzten Endes 112 an.

Leeo hört den Alarm eines Rauch- und CO-Melders und schickt Ihnen eine Nachricht aufs Handy.

Leeo hört den Alarm eines Rauch- und CO-Melders und schickt Ihnen eine Nachricht aufs Handy. (Bildquelle: Leeo)

Comfy ComfyLight: Die wachsame LED-Lampe

Die smarte LED-Lampe ComfyLight von Comfy erhellt nicht nur Räume, sondern schützt auch Ihr Smart home. Sie erkennt Bewegungen und informiert Sie via App auf Ihrem Handy. Zudem warnt sie Ihre Nachbarn durch Blinken und schreckt gleichzeitig Eindringlinge ab. Präventiv täuscht ComfyLight durch spontanes Ein- und Ausschalten vor, dass Sie zu Hause wären.

ComfyLight ist Lichtquelle und Alarmanlage in einem.

ComfyLight ist Lichtquelle und Alarmanlage in einem. (Bildquelle: Comfy)

Savant Remote: Edelfernbedienung hört auf Ihre Stimme

Savants smarte Fernbedienung Savant Remote erinnert etwas an einen verlängerten iPod Nano 4G. Die Edelfernbedienung hat 380.000 Einträge zur Steuerung von unterschiedlichsten Geräten wie TVs, HiFi-Anlagen, BD-Player, Apple TV, Sonos Lautsprecher und Lampen in ihrer Datenbank gespeichert. Zur Bedienung integrierten die Entwickler in die Savant Remote zwar herkömmliche Tasten und ein farbiges Touch-Display, über Sprachsteuerung verfügt Sie aber auch. Ähnliches bietet bisher nur Amazons Fernbedienung für FireTV.

Savant Remote bietet Sprachsteuerung.

Savant Remote bietet Sprachsteuerung. (Bildquelle: Savant)

Sony: Multiroom-Funktion für alle WLAN-Lautsprecher

Für Mitte 2016 kündigt Sony mit Wireless Surround und Wireless Stereo Multi-Room-Funktionalität für die eigene HiFi-Armada an. 20 Lautsprecher, AV-Receiver, Soundbars und ein Blu-ray-Player erhalten per Firmware-Update Mitte 2016 die neuen Funktionalitäten und lassen sich dann (paarweise) synchronisieren oder unterschiedliche Musik in verschiedenen Räumen abspielen. Auch die Kombination bestimmter Geräte zu einem Surround-Sound-Ensemble ist möglich.

Sonys WLAN-Lautsprecher werden Surround- und Multiroom-fähig.

Sonys WLAN-Lautsprecher werden Surround- und Multiroom-fähig. (Bildquelle: Sony)

Skydrop: Das smarte Bewässerungssystem für Ihren Garten

Bis zu 50 % Wasserersparnis verspricht die Firma Skydrop Gartenbesitzern. Der auf der CES vorgestellte Controller wird dazu in das Heimnetzwerk integriert und mit 24-Volt-Bewässerungsventilen im Garten verbunden. Danach lassen sich bis zu acht Bewässerungszonen einrichten, die Sie über den Controller oder eine App steuern. Zusätzlich holt sich Skydrop Mikroklimadaten aus dem Internet, integriert und berücksichtigt sie in seinen Bewässerungsplänen. So wird Ihr Garten nie austrocknen, unnötig oder übermäßig begossen.

Sevenhugs Smart Remote: Die Peil-Fernbedienung

Das französische Startup Sevenhugs stellt auf der CES die Smart Remote vor. Der kleine Stick fungiert als All-in-one Fernbedienung für das Smart-home und steuert unter anderem Produkte von Nest, Sonos oder Philips Hue. Dabei erkennt die Smart Remote über Sensoren und durch Triangulation, auf welches Gerät Sie zeigen.

Sevenhugs Smart Remote erkennt über Sensoren und durch Triangulation, auf welches Gerät Sie zeigen.

Sevenhugs Smart Remote erkennt über Sensoren und durch Triangulation, auf welches Gerät Sie zeigen. (Bildquelle: Sevenhugs)

LG: Netflix gratis zu 4K-TVs dazu

LG und Netflix gehen gemeinsame Wege. Käufer eines der aktuellen LG 4K Ultra HD-TVs erhalten einen Geschenkgutschein-Code für sechs Monate Netflix inklusive Ultra HD-Streaming. Die Promotion umfasst Geräte der aktuellen LG OLED-Serien EC980V, EG9609, EG9209 und EF9509 sowie weitere LG 4K Ultra HD TV-Geräte in allen Zollgrößen von 43 Zoll (109 cm) bis 106 Zoll (269 cm). Um das kostenlose Netflix-Abo zu nutzen, registrieren sich Teilnehmer bis zum 15. April 2016 unter www.lg.de/netflix.

Netflix inklusive Ultra HD-Streaming gibts bei LGs 4K Ultra HD-TVs kostenlos dazu.

Netflix inklusive Ultra HD-Streaming gibts bei LGs 4K Ultra HD-TVs kostenlos dazu. (Bildquelle: LG)

Neeo: Die mitdenkende Fernbedienung

NEEO Inc verspricht, alle Fernbedienungen der in den letzten 10 Jahren hergestellten Geräte zu unterstützen – vom TV bis zu Smart-home-Geräten. Brain, die Basisstation aus Aluminium und Glas, enthält dafür eine Datenbank mit über 30.000 Geräten. Brain dient auch als Bridge und funkt unter anderem mit WLAN, Bluetooth sowie Z-Wave. Die Neeo Fernbedienung Remote bietet ein farbiges Touch-Display (3 Zoll, 291 dpi) und normale Tasten.

Die Fernbedienung Neeo Remote kann auch Geräte steuern, die über WLAN, Bluetooth oder Z-Wave im Smart-home-Netzwerk funken.

Die Fernbedienung Neeo Remote kann auch Geräte steuern, die über WLAN, Bluetooth oder Z-Wave im Smart-home-Netzwerk funken. (Bildquelle: Neeo Inc)


Einen Kommentar schreiben