Laut einer GfK-Studie zum Thema Smart-Home-Beliebtheit in Deutschland, finden 72 % der deutschen Bürger Smart-Home-Geräte interessant. Überraschenderweise besitzen bisher allerdings nur 26 % von ihnen tatsächlich smarte Helfer im eigenen Haushalt. Als Hauptbarrieren für die Anschaffung wurden folgende Gründe genannt.

Deutlich hebt sich der vermeintlich zu hohe Preis als Hauptargument gegen den Start ins smarte Zuhause hervor. Dabei bilden günstige Startersets tolle Einstiegsmöglichkeiten für Eigenheimbesitzer und kleine Betriebe. Sie sind einfach in der Installation und helfen darüber hinaus Geld zu sparen. Der deutsche Hersteller Mobotix hat beispielsweise mit seinen Smart Access Sets zwei Produkte auf den Markt gebracht, die Videoüberwachung, schlüssellose Türkontrolle und zentrale Steuerung von Haustechnik wie Beleuchtung und Jalousien in einer Zentrale vereinen.

An der Umfrage nahmen mehr als 7.000 Kunden in Brasilien, China, Deutschland, Japan Südkorea, Großbritannien und den USA im Zeitraum von September bis Oktober 2015 teil.

An der Umfrage nahmen mehr als 7.000 Kunden in Brasilien, China, Deutschland, Japan Südkorea, Großbritannien und den USA im Zeitraum von September bis Oktober 2015 teil. (Bildquelle: GfK)

Durch die Mobotix Smart Access Sets eröffnen sich auch Einsparungspotenzial. Beispielsweise müssen Sie Türsprechstelle und Türvideoüberwachung nicht separat kaufen, ein zentraler Verwaltungs- und Access-Point spart Hardwarekosten und es fallen keine Kosten für Verwaltungssoftware und Updates an. Mobotix lieferte Letztere kostenlos. Zudem spart eine zentrale Kontrolle der Hauselektronik (z. B. Beleuchtung) Strom und auch der Schlüsseldienst spielt keine Rolle mehr, da kein Schlüssel verloren gehen können.

Mobotix Smart Access Set 1: Schöne Sicherheitslösung

Die Kamera im Mobotix Smart Access Set 1 löst mit 6 Megapixel auf.

Die Kamera im Mobotix Smart Access Set 1 löst mit 6 Megapixel auf. (Bildquelle: Mobotix)

Das Smart Access Set 1 besteht aus einer IP-Video-Türstation mit 6-Megapixel-Objektiv und einer smarten Video-Gegenstelle, die für die zentrale Verwaltung zuständig ist. Außerdem enthält das Set sechs RFID-Schlüsselkarten. Alle Komponenten sind werksseitig vorkonfiguriert und nach dem Einbau sofort einsatzbereit. Die Zentrale können Sie auf nahezu allen Untergründen installieren und wie ein Smartphone bedienen. Deren Nutzeroberfläche ist so gestaltet, dass Sie recht einfach zu bedienen sein soll.

Mobotix Smart Access Set 2: Für technikverliebte Eigenheimbesitzer 

Das 2.400 Euro beinhaltet zusätzlich zum Smart Access Set 1 einen MxSwitch. Er ermöglicht eine Installation mit besonders wenig Kabelverlegeaufwand. Außerdem können Sie zwei weitere PoE-Netzwerkgeräte direkt an das System anschließen. Das könnten beispielsweise IP-Überwachungskameras oder weitere MxDisplays für das Obergeschoss und den Garten sein.

Das Mobotix Smart Access Set 1 gibt es ab sofort zum Preis von rund 2.400 Euro und das Mobotix Smart Access Set 2 für rund 2.500 Euro zu kaufen.

eBayPreis: € 2.327,67
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: Lieferung in 1 Werktagen nach Zahlungseingang Versand nach: DE
Jetzt kaufen
Jacob-computer.dePreis: € 2.389,10
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen
AmazonPreis: € 3.135,83
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen

Zuletzt aktualisiert am 15. December 2018 um 10:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Einen Kommentar schreiben