Solarwatt MyReserve speichert die Energie Ihrer Photovoltaikanlage im großen Stil dort, wo sie erzeugt wird: in Ihrem eigenen Haushalt. Statt also immer geringere Einnahmen durch die seit Jahren sinkende Stromeinspeisevergütung zu erzielen, speichern Sie die Solarenergie im MyReserve-Akku und holen ihn sich dann, wenn Sie ihn benötigen. Das ist auf Dauer günstiger, als wenn Sie sich nachts oder bei schlechtem Wetter vergleichsweise teuren Strom aus dem öffentlichen Netz zukaufen müssen.

Solarwatt MyReserve 500: Die Stromsparstrategie

Wer sich eine Photovoltaikanlage auf dem Dach, an einer Hauswand oder frei stehend installiert, sollte daher die Anschaffung eines zusätzlichen Speichers wie Solarwatt MyReserve in Betracht ziehen. Je kleiner die Schere zwischen Einspeisevergütung und Stromtarif pro zugekaufter Kilowattstunde, desto schneller amortisiert sich ein solcher Akku. Laut Solarwatt kostet eine Solaranlage mit dem Strompuffer MyReserve innerhalb von 15 Jahren deutlich weniger, als wenn Sie Strom aus dem aus dem öffentlichen Netz bezogen hätten.

Bei Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) neueren Datums regeln intelligente Steuereinheiten die Stromflüsse. Die Steuereinheiten sorgen dafür, dass der Strom aus der Solaranlage vorrangig im Haus selbst verbraucht wird. Überschüssige Energie lenken sie zuerst in den Systemakku Solarwatt MyReserve. Erst wenn der voll ist, speisen die Steuerungen den Sonnenstrom in das öffentliche Netz ein. Der zusätzliche Akku macht also das Smart Home noch smarter, indem er täglich Geld an der Stelle spart, die das Smart Home überhaupt antreibt: Strom.

Solarwatt MyReserve 500: Stromspeicher mit 93% Gesamtwirkungsgrad

In der Basisversion speichert MyReserve Strom in zwei Akkumodulen (4,4 kWh). In der höchsten Ausbaustufe mit fünf Modulen sind es 11 kWh.

In der Basisversion speichert MyReserve Strom in zwei Akkumodulen (4,4 kWh). In der höchsten Ausbaustufe mit fünf Modulen sind es 11 kWh. (Bildquelle: Solarwatt)

Laut Solarwatt ist der MyReserve mit einem Gesamtwirkungsgrad von 93% der aktuell effizienteste Speicher für Solarstrom, den es auf dem Markt gibt. Das erreicht Solarwatt, indem MyReserve zwischen Solarzellen und Wechselrichter positioniert wird und Gleichstrom speichert. Dadurch entfallen Verluste, die bei der Umwandlung von Gleich- in Wechselstrom zwangsläufig auftreten. Ein Beispiel: Wenn ein Verbraucher im Haushalt Strom anfordert und die Kapazität im Akku ausreicht, zapft die Steuerungseinheint zuerst den Akku an. Erst dann wandelt der Wechselrichter die Energie aus MyReserve in Wechselspannung um.

Solarwatt MyReserve 500: Je nach Bedarf ausbaufähig

In der Basisversion speichert MyReserve Strom in zwei Akkumodulen 4,4 kWh. Durch zusätzliche Module wächst die Akkukapazität in Schritten von jeweils 2,2 kWh bis auf eine Gesamtspeicherkapazität von 11 kWh (insgesamt fünf Akkumodule). Die zusätzlichen Akkumodule finden in einem zweiten Gehäuse Platz. Beide Gehäuse messen 98,4 x 73,4 x 31 cm. Das Basismodul mit zwei Akkus wiegt 78 Kilogramm und das Zusatzmodul mit maximal drei Zusatzakkus 88 Kilogramm (pro Akkumodul 25 kg).

Fünf Akkumodule garantieren bei einem jährlichen Gesamtstromverbrauch von 4.000 kWh eine Autarkie von bis zu 86 %. Das heißt, dass Sie lediglich 14 Prozent des benötigten Stroms aus dem öffentlichen Netz beziehen und bezahlen müssen. Im Dauerbetrieb liefert die Basisversion bis zu 1,5 kW Leistung, für 30 Sekunden dürfen es bis zu 2 kW sein. Die Werte steigen pro Zusatzakku um 0,5 kW an.

Solarwatt MyReserve 500: Kompatibel und günstig

Solarwatt MyReserve ist systemunabhängig und arbeitet im Gegensatz zu vielen anderen Akkus für PV-Anlagen mit allen gängigen PV-Wechselrichtern und -Modulen zusammen. Daher bietet sich dieses System zur Integration in alle möglichen bestehenden Anlagen an.

Der Startpreis von Solarwatt MyReserve 500 liegt bei rund 5.500 Euro. Dafür bekommen Sie die Steuerung und zwei Akkumodule mit insgesamt 4,4 kWh. Der Montageaufwand kommt zwar zum Kaufpreis hinzu, ist aber wegen der weitgehenden Kompatibilität und des einfachen Prinzips (Plug ‘n’ Play) finanziell überschaubar. Solarwatt gewährt auf MyReserve 10 Jahre Garantie.

Einschätzung

Ein Universalakku für alle PV-Anlagen – das kann im Markt für Bewegung sorgen. Wenn das System Solarwatt MyReserve 500 tatsächlich so kompatibel ist, wie der Hersteller behauptet, dann ist es für alle interessant, die sich von eventuell teureren Speziallösungen im vorhandenen System frei machen möchten. Angesichts der schrumpfenden Einspeisevergütungen bei gleichzeitig steigenden Strompreisen sollten sich Sonnenstromerzeuger eher heute als morgen überlegen, ob sie einen zusätzlichen Akku in ihr System integrieren.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 5 (max. 5 Sterne) aus 11 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert