Nuki Smart Lock: Nuki-App installieren

Das Einrichten des Nuki Smart Lock mit der recht schlichten Nuki-App (Apple iOS, Google Android) ist genauso einfach, wie die vorherige Installation an der Tür und quasi selbsterklärend. In unserem Test kam die Version 1.3.8 zum Einsatz. Schalten Sie Bluetooth an Ihrem Handy ein und starten Sie die App. Diese fordert Sie auf, den umringten Button am Nuki Smart Lock fünf Sekunden zu drücken, bis der LED-Ring um den Button durchgehend leuchtet. Dadurch startet der Bluetooth-Kopplungsvorgang, bei dem sich Nuki und Ihr Smartphone selbstständig verbinden. Bei uns klappte die Kopplung auf Anhieb und die Nuki-App quittierte dies mit einer kleinen Erfolgsmeldung. Die von vielen Anwendern gewohnte Auswahl eines Bluetooth-Gerätes unter den auf ihrem Handy vorgeschlagenen Bluetooth-Geräten und ggf. eine anschließende Code-Eingabe funktioniert nicht, da das in diesem Fall und im Zusammenspiel mit Bluetooth 4.0 LE unnötig ist.

Danach führt Sie die App durch den weiteren Installationsprozess. In dem müssen Sie zum Beispiel angeben, ob an der Außenseite der Tür ein Knauf oder eine Klinke angebracht ist. Im Fall der Fälle kann Nuki nämlich die Tür nicht nur aufsperren, sondern sogar die Schlossfalle (manche sagen auch Schnapper oder Türfalle) ziehen. Am Ende des Installationsprozesses kalibriert sich das Nuki Smart Lock. Dazu dreht der Motor den Schlüssel so weit in beide Richtungen, bis Nuki weiss, wie oft es den Schlüssel für ein komplettes Ab- oder Aufschließen drehen muss: einfach (360°) oder doppelt (720°). Im Prinzip ist Nuki damit einsatzbereit.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 5 (max. 5 Sterne) aus 10 Bewertungen]

Kommentare sind gesperrt.