Das neue Medion Smart-Home-Portfolio besteht aus einzelnen Bausteinen oder Sets. Die jeweiligen Elemente können Sie kombinieren bzw. vernetzen. Medion ordnet die Bausteine thematisch den Szenarien Sicherheit, Komfort und Energie zu. Insgesamt stehen fünf Sets zur Auswahl. Zudem unterteilt Medion die Sets in zwei Kategorien: Anfänger und Fortgeschrittene.

Medion Smart-Home: Die einzelnen Komponenten

Die Medion Smart-Home Zentrale verknüpft die einzelnen Komponenten per Bluetooth 4.0 (LE) miteinander. Die Verbindung ins Internet stellt die Zentrale über WLAN b/g/n her. Eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung schützt die Datenübertragungen zwischen der Medion Smart-Home Zentrale Ihrem Smartphone oder Tablet. Medion empfiehlt bei großen Grundstücken und Räumen, die Funkreichweite durch eine weitere Smart Home Zentrale zu erhöhen.

Wie in allen Medion-Smart-Home-Sets steckt auch im Komfort-Set die Medion Smart-Home Zentrale (Box in der Mitte). Sie verbindet alle Komponenten untereinander per Bluetooth 4.0 LE.

Wie in allen Medion-Smart-Home-Sets steckt auch im Komfort-Set die Medion Smart-Home Zentrale (Box in der Mitte). Sie verbindet alle Komponenten untereinander per Bluetooth 4.0 LE. (Bildquelle: Medion)

Die Medion Smart-Home App zeichnet die Messdaten, den Betriebszustand und Veränderungen auf. Außerdem sendet die Medion Smart-Home Zentrale Push-Nachrichten auf Ihr Smartphone, um Sie über Alarmsituationen und Zustandsänderungen zu informieren.

Medion Smart-Home: Komfortabel Energiesparen

Ein zeit- und fernsteuerbares Heizkörperthermostat optimiert Ihre Heizung. Drei Montageadapter liefert Medion mit. Eine Wetterstation misst die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und den Luftdruck. Die Kombination beider Bausteine erhöht den Komfort in Ihren vier Wänden, verbessert das Raumklima und hilft Heizkosten zu sparen.

Das Medion Smart-Home Energie-Set besteht aus einer LED-Leuchte, einem Zwischenstecker, einem Heizungsthermostat, einer Wetterstation, der Zentrale, Tür- und Fensterkontakten.

Das Medion Smart-Home Energie-Set besteht aus einer LED-Leuchte, einem Zwischenstecker, einem Heizungsthermostat, einer Wetterstation, der Zentrale, Tür- und Fensterkontakten. (Bildquelle: Medion)

Die energiesparende Medion Smart-Home LED-Leuchte strahlt in einem 180°-Lichtkegel. Per Medion Smart-Home App schalten und dimmen Sie die LED-Lampe. Ein Zwischenstecker ergänzt das Medion Smart-Home-Portfolio. Sie stecken ihn, zwischen das Kabel Ihrer Geräte und die Steckdose. Der Medion Smart-Home Zwischenstecker schaltet daraufhin Ihre Geräte aus und ein. Zudem misst er den Stromverbrauch.

Medion Smart-Home: Zuhause höhere Sicherheit

Die Medion Smart-Home Tür- und Fensterkontakte im Sicherheits-Set reagieren, sobald jemand eine Tür, ein Fenster oder zum Beispiel die Schreibtischschublade öffnet. Sie stellen in der App ein, ob in diesem Fall die Sensoren einen Alarm auslösen oder eine Benachrichtigung ans Smartphone senden. Auch eine automatische Reaktion in Abhängigkeit zu anderen Bausteinen können Sie programmieren. Zum Beispiel schaltet sich der Heizkörperthermostat selbstständig aus, sobald Sie das Fenster zum Lüften öffnen. Schließen Sie das Fenster, dreht das Heizkörperthermostat selbstständig wieder auf. Rauchmelder ergänzen das Medion Smart-Home Portfolie um eine weitere Sicherheitsfunktion. Sie schlagen nicht nur bei Bränden Alarm, sondern können in Kombination mit anderen Komponenten des Medion-Smart-Home-Systems auch als Alarmsirene dienen.

Je dunkler die Jahreszeit (Herbst / Winter), desto höher ist die Einbruchsgefahr. Mit dem Medion Smart-Home Sicherheit-Set sichern Sie Ihr Smart Home ab.

Je dunkler die Jahreszeit (Herbst / Winter), desto höher ist die Einbruchsgefahr. Mit dem Medion Smart-Home Sicherheit-Set sichern Sie Ihr Smart Home ab. (Bildquelle: Medion)

Der Medion Smart-Home Bewegungsmelder erfasst durch einen 160-Grad-Weitwinkel-Sensor eventuell um Ihr Haus schleichende Einbrecher, auf bis zu 12 Meter Entfernung. Er reagiert auf Bewegungen optional mit dem Einschalten des Lichtes, einer Push-Nachricht auf Ihr Smartphone oder er aktiviert die Sirene des Rauchmelders.

Sollte sich der Einbrecher eine Scheibe einschlagen, um ins Haus zu gelangen, kommt der Medion Erschütterungssensor zum Einsatz. Er erkennt das Brechen der Scheibe und alarmiert Sie über Ihr Smartphone und die Nachbarn über die Medion-Sirene. Die Medion Smart-Home HD IP-Kamera filmt Ihr Zuhause in HD-Auflösung. Dank Infrarot-LEDs und einem Infrarot-Filter überwacht sie Räume sogar im Dunkeln. Die Aufnahmen sendet sie Ihnen auf Ihr Smartphone oder Tablet. Optional speichert die IP-Kamera Bilder und Videos auf einer MicroSD-Karte. Der integrierte Bewegungsmelder startet die Aufnahme automatisch.

Medion Smart-Home: Preise und Verfügbarkeit

Die Medion Smart-Home Sets sind ab sofort über den Medion-Onlineshop erhältlich. Das Energie-Set liegt bei rund 200 Euro. Für das Sicherheits– und Komfort-Set werden jeweils knapp 250 Euro fällig. Das Einsteiger-Set kostet rund 200 Euro und das Fortgeschrittenen-Set bietet Medion für etwa 350 Euro an.

Einschätzung

Medion startet den Einstieg in den Smart-Home-Bereich gleich mit einem ganzen Portfolio an Geräten. Allerdings zählen smarte LED´s, Rauchmelder, Heizungsthermostate und Co. zu den Standard-Produkten jedes Smart-Home-System-Herstellers. Ein weiteres Problem stellt die Funkverbindung der Medion Smart-Home Zentrale dar. Bluetooth ist nicht gerade für eine große Funkreichweite bekannt. Für Ihr Haus benötigen Sie laut Medion selbst mehrere Zentralen, damit alle Bausteine ins Netzwerk aufgenommen werden. Schade, dass Medion kein Mesh-Netzwerk einsetzt. Damit ließen sich die Geräte auch bei größeren Distanzen und mehreren Stockwerken problemlos vernetzen. Dafür punktet Medion mit Set-Preisen. Für rund 200 Euro lassen sich gleich mehrere Komponenten erwerben. Konkurrierende Smart-Home-System-Hersteller bieten für knapp 100 Euro oft nur ein oder zwei Geräte an.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 0 (max. 5 Sterne) aus 0 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert