Gigaset Communications bietet mit der GO-Serie ein Telefonsystem, das die All-IP-Technik unterstützt. Die Produkte der GO-Familie kommen aber auch mit analogen Anschlüssen klar. Kern des Systems ist die Gigaset GO-Box 100, die zu den neuen IP-Telefonen der GO-Serie und älteren Gigaste-DECT-Telefone kompatibel ist.

Gigaset GO: GO-Box 100

Die Basisstation Gigaset GO-Box 100 bietet neben einem analogen Anschluss einen Netzwerkanschluss für die IP-basierte Telefonie. Außerdem verfügt die Box über einen VoIP-Client, der zwei parallele Gespräche und sechs Rufnummern erlaubt. Die Gigaset GO-Box 100 ist eine klassische DECT-Basisstation, die GO-Telefone und ältere Modelle von Gigaset unterstützt.

Gigaset GO: Weltweit kostenlos telefonieren

Wenn Sie das Telefon als IP-Telefon nutzen und sich an der Gigaset-Cloud anmelden, telefonieren Sie weltweit kostenlos mit anderen GO-Kunden. Außerdem zeigt das Telefon selbst dann die Namen von Anrufern an, wenn sie nicht im Telefon gespeichert sind. Möglich macht das eine automatische Rufnummern-Rückwärtssuche über das Internet. In Deutschland arbeitet Gigaset für diesen Service mit Klicktel.de zusammen. Kontakte aus Ihrem iOS- und Android-Smartphone lassen sich ganz einfach mit der App Gigaset ContactsPush auf das GO-Telefon übertragen. Ebenfalls für iOS und Android gibt es die Elements-App, die Sie unter anderem über verpasste Anrufe oder Sprachnachrichten von Ihrem GO-Telefon informiert. Aktuelle Infos gibt es aber nicht nur via App auf das Smartphone: Wettervorhersagen, Infos zu Ihren eBay-Auktionen oder Facebook-Nachrichten können Sie sich auch auf Ihr GO-Telefon senden lassen.

Das günstige VOIP-Telefon Gigaset C430A GO ist mit einem Farbdisplay ausgestattet.

Das günstige VOIP-Telefon Gigaset C430A GO ist mit einem Farbdisplay ausgestattet. (Bildquelle: Gigaset Communications)

Gigaset GO: Vierteilige Modellfamilie mit Komfortfunktionen

Die Gigaset GO-Familie umfasst die Schnurlostelefone C430A GO, E630A GO, S850A GO und Gigaset SL400A GO. Die Modelle sind für die neuen ALL-IP-Anschlüsse gerüstet, auf die neben der Telekom viele andere Anbieter umrüsten. Das heißt, dass Sie mit diesen Anschlüssen nicht mehr über eine separate Festnetzleitung telefonieren, sondern über das Internet. Das hat Vorteile für Sie und den Provider. IP-basierte Telefonverträge bieten meist mehrere Telefonnummern, zwei Leitungen für parallele Telefonate und weitere Komfortfunktionen zu günstigeren Preisen, als die früheren DSL+Telefon-Kombitarife. Die GO-Telefone unterstützen sogar sechs Rufnummern und drei Anrufbeantworter.

Die Produktreihe Gigaset GO umfasst vier Modelle: Unter anderem das Einsteigermodell Gigaset C430A GO für rund 80 Euro und das Top-Modell Gigaset SL400A GO für knapp 150 Euro.

Einschätzung

Mit einem Schnurlostelefon der Gigaset GO-Familie können Sie Ihren IP-Anschluss ausreizen und dank der kostenlose Telefonate mit anderen Gigaset-Go-Besitzern sogar Geld sparen. Außerdem bieten die smarten Komfortfunktionen einen echten Mehrwert für den Anwender. Alternativ bieten andere Anbieter wie AVM mit dem FRITZ!Fon Schnurlostelefone an, die die VoIP-Telefonie unterstützen und mit Komfortfunktionen glänzen.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 5 (max. 5 Sterne) aus 12 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert