Die IFA 2017 öffnet zwar erst am 01.09. offiziell die Türen, doch bereits jetzt lassen einzelne Hersteller ein paar Informationen zu den neuesten Produkten durchsickern. Wir fassen diese Produktneuheiten in einer mehrteiligen IFA 2017 Vorschau zusammen.

Zur IFA 2017 Vorschau Teil 2

Zur IFA 2017 Vorschau Teil 3

Zur IFA 2017 Vorschau Teil 4

Zur IFA 2017 Vorschau Teil 5

Zur IFA 2017 Vorschau Teil 6

Zur IFA 2017 Vorschau Teil 7

IFA 2017 Vorschau: eQ3 konzentriert sich auf Licht und Beschattung

IFA 2017 Vorschau: Durch Unterputzaktoren lässt sich die Homematic-IP-Lichtsteuerung unauffälig in ihr Wohndesign integrieren.

Durch Unterputzaktoren lässt sich die Homematic-IP-Lichtsteuerung unauffälig in ihr Wohndesign integrieren. (Bildquelle: eQ3)

eQ3 (Halle 6.2, Stand 130) widmet sich auf der IFA 2017 besonders den Themen automatisierte Licht- und Rollladensteuerung für sein aktuelles Smart-Home-System Homematic IP. Darin lassen sich Sensoren und Aktoren aus den Bereichen Licht, Markisen und Rollladensteuerung miteinander kombinieren. Unterschiedlichen Aktoren lassen sich zu einer Gruppe zusammenfassen und gemeinsam über die Homematic IP-App, per Fernbedienung, Wandtaster oder durch das Auslösen eines Sensors, wie zum Beispiel eines Bewegungsmelders, bedienen. Da eQ3 auch Unterputzaktoren anbietet, können Sie vorhandene Markenschalter und Schaltserien verwenden und so Homematic IP unsichtbar ins Wohndesign integrieren.

Durch den neuen standortbasierten Wetterbereich in der Homematic IP-App können Nutzer die Rollladen zum einen automatisch bei der Dämmerung herunterfahren lassen. Zum anderen können Sie die Wetterfunktion auch für den Wärme- und Sturmschutz verwenden. Der Wetterbereich zeigt die Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Windgeschwindigkeit und Windrichtung am Standort an. Infolge fährt das Homematic IP-System ab einer bestimmten Raumtemperatur oder einer Sturmwarnung die Rollladen herunter. Durch Einbeziehung des Homematic-IP-Rauchwarnmelders werden die Rollladen im Gefahrenfall automatische hochgefahren und das Licht eingeschaltet. So bleiben Fluchtwege frei und sichtbar.

IFA 2017 Vorschau: AVM zeigt Mesh-WLAN, neue Fritz!Box und Fritz!Powerline

IFA 2017 Vorschau: Das neue Fritz!OS wird die Mesh-WLAN-Funktion für eine bessere WLAN-Abdeckung enthalten.

Das neue Fritz!OS wird die Mesh-WLAN-Funktion für eine bessere WLAN-Abdeckung enthalten. (Bildquelle: AVM)

AVM (Halle 17, Stand 109) legt auf der IFA 2017 den Fokus auf Mesh-WLAN. Dazu zeigen die Berliner eine neue Laborversion des nächsten großen Fritz!OS. Die kommende Version des Router-Betriebssystems soll noch mehr WLAN-Mesh-Leistung und eine neue grafische Mesh-Übersicht für mehr Transparenz sowie die vereinfachte Powerline-Erweiterung, Band Steering für Fritz!WLAN Repeater und Fritz!Powerline mit WLAN bieten. Dazu passend zeigt AVM Fritz!Powerline 1260E. Der Adapter kombiniert Gigabit-Powerline und WLAN-ac+n (5 und 2,4 GHz) und bietet mit Powerline einen zusätzlichen Übertragungskanal über die Stromleitung. Über Letztere soll Fritz!Powerline 1260E eine Datenrate von bis zu 1.200 MBit/s erreichen.

Natürlich dürfen im Hinblick auf Mesh-WLAN die neuen WLAN-Router Fritz!Box 7590 (300 MBit/s mit Supervectoring 35b) und Fritz!Box 6590 Cable (2×8 DOCSIS 3.0-Kanalbündelung, 1.700 MBit/s) nicht fehlen. Die beiden Fritz!Boxen für DSL und Kabel sollen einen hohen WLAN-Mesh-Komfort für alle Heimnetzgeräte bieten. Dafür stellen beide WLAN-Router Dualband-WLAN-ac+n mit 4×4 Multi-User MIMO (2,4 GHz + 5 GHz) bereit.

IFA 2017 Vorschau: Fossil Q Venture und Q Explorist

IFA 2017 Vorschau: Die Fossil Q Venture und Q Explorist sind die dritte Generation von Fossil-Smartwatches.

Die Fossil Q Venture und Q Explorist sind die dritte Generation von Fossil-Smartwatches. (Bildquelle: Fossil)

Fossil präsentiert auf der IFA 2017 (Halle 4.2, Stand 216) die dritte Generation seiner Smartwatches. Die Fossil Q Venture und Q Explorist sind mit Android Wear 2.0, einem Qualcomm Snapdragon Wear 2100, 512 MByte RAM und 4 GByte Flash-Speicher ausgestattet. Als Funkverbindung nutzen beide Fossil Smartwatches Bluetooth 4.1 LE und WLAN-b/g/n. In der Sensorenabteilung finden sich ein Gyroskop, Beschleunigungs-, Annäherungs- und Lichtsensor. Laut Fossil sind Fossil Q Venture und Q Explorist und Google Maps Enabled, sprachsteuerbar und mit einem Fitness-Tracker ausgerüstet. Sie sind zu allen Smartphones ab Android 4.3 und iPhones ab iOS 9 bzw. iPhone 5 kompatibel und unterscheiden sich nur im Gehäusedurchmesser. Die Fossil Q Venture misst im Durchmesser 42 mm, das Gehäuse der Fossil Q Explorist 44 mm. Beide Uhrengehäuse sind 12 mm hoch.

IFA 2017 Vorschau: Ecovacs Deebot M81Pro

IFA 2017 Vorschau: Der Ecovacs Deebot M81Pro saugt und wischt feucht in einem Arbeitsgang.

Der Ecovacs Deebot M81Pro saugt und wischt feucht in einem Arbeitsgang. (Bildquelle: Ecovacs)

Ecovacs (Halle 5.1, Stand 106) stellt auf der IFA 2017 den Staubsaugerroboter Deebot M81Pro vor. Ecovacs baut in ihn ein Nass-/Trocken-Wischsystem ein, wodurch er mit eingetrockneten Flüssigkeiten und Staubmäusen klarkommen sollen. Durch das fünfstufige Reinigungssystem löst er den Schmutz, saugt ihn auf, wischt feucht und trocken. Dafür benötigt der Deebot M81Pro nur einen Arbeitsschritt. Wer zu Hause verschiedene Bodenbelägen hat, kann den Wassertank für Arbeiten auf Teppichen mit nur einem Handgriff entfernen und auf Fließen wieder anbringen. Außerdem besitzt der Ecovacs Deebot M81Pro ein dreistufiges Filtersystem aus einem feinmaschigen Metallgitter, Schaumstofffilter und klassischem Feinstaubfilter. Das soll die Menge von Staub in der Abluft auf ein Minium reduzieren.

Neben dem Deebot M81Pro stellt Ecovacs zwei weitere Staubsaugerroboter aus. Während der Deebot N78D mit seiner direkten Absaugfunktion (keine Hauptbürste) sich speziell an Hundebesitzer richtet, eignet sich der nur 5,7 cm hohe Deebot Slim2 für Wohnung mit besonders schwer zugänglichen Räumen. Durch seine geringe Bauhöhe soll er auch unter die Möbelstücke kommen, bei denen andere Saugroboter kapitulieren.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken