Mit dem neuen Powerbot VR9200J (VR20J9259UK/EG) erweitert Samsung seine Reihe an Saugrobotern für den Haushalt. Er folgt auf den bereits Ende 2014 vorgestellten Powerbot VR9000. Die beiden größten Verbesserungen sind die vergleichsweise hohe Leistung von 70 Watt und Steuerung per WLAN von jedem Ort der Welt aus. Per Smartphone oder Tablet können Sie die Einstellungen des Akku-betriebenen Saugroboters kontrollwieren und zum Beispiel einen der diversen Reinigungsmodi aktivieren.

Samsung Powerbot VR9200J: Zweikammer-System

Sein digitaler Inverter-Motor soll gemeinsam mit der nach dem Zentrifugal-Prinzip arbeitenden Cyclone Force-Technologie für eine hohe und gleichmäßige Saugkraft auf fast allen Bodenmaterialien sorgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der 4,8 Kilogramm wiegende Powerbot VR9200J auf Teppich, Parkett, Fliesen oder der Terrasse fährt. Im Gegensatz zu vielen anderen Saugrobotern arbeitet der Powerbot VR9200J nicht mit einem Ein- sondern Zweikammersystem. Während des Reinigungsvorgangs presst er Staubpartikel mit Wirbelkräften in eine innere Kammer hinein und die Luft über eine zweite Kammer hinaus. Bis zu 0,7 Liter fasst die Staubaufnahmekammer.

Zentrifugalkraft, 70 Watt Leistung und WLAN sollen den Samsung Powerbot VR9200J leistungsfähiger machen.

Zentrifugalkraft, 70 Watt Leistung und WLAN sollen den Samsung Powerbot VR9200J leistungsfähiger machen. (Bildquelle: Samsung)

Samsung Powerbot VR9200J: Extragroße Räder

Um einen optimalen Reinigungsweg zu finden, setzt der Powerbot VR9200J zur Kartographierung eine an die Zimmerdecke gerichtete Digitalkamera und eine Vielzahl an Sensoren ein. Mit ihnen scannt er stetig die Umgebung und soll so spielend die üblichen Hindernisse, wie Tisch- oder Stuhlbeine umgehen. Damit er Barrieren auf dem Raumboden meistert, hat Samsung dem Powerbot VR9200J extragroße Räder (EasyPass-Räder) mit einem Rad-Durchmesser von 105 Millimetern eingebaut und auf 15 Millimeter höhergelegt. Üblich sind nur 10 Millimeter. Man könnte den Powerbot VR9200J quasi als die Outdoor-Version unter den Saugrobotern bezeichnen.

Für die direkte Justierung hat Samsung in den Powerbot VR9200J ein Touch-Panel eingebaut.

Für die direkte Justierung hat Samsung in den Powerbot VR9200J ein Touch-Panel eingebaut. (Bildquelle: Samsung)

Samsung konnte uns zum Veröffentlichungszeitpunkt dieses Beitrags keinen Preis für den Powerbot VR9200J (VR20J9259UK/EG ) nennen. Wir schätzen aber, dass er ähnlich viel kosten wird, wie der Vorgänger VR9000: um die 1.300 Euro. Wer ihn in Aktion erleben will, besucht Samsung auf der IFA in Berlin (CityCube, Halle B, Stand 101)

Technische Daten Samsung Powerbot VR9200J (VR20J9259UK/EG)

Typ

Saugroboter

Farbe

Ebony Obsidian

Bedienung

Touch-Feld am Gerät, Fernbedienung und per Smartphone-/Tablet-App

Auto Docking

Fernbedienung

Reinigungsbreite

311 mm

Reinigungsgeschwindigkeit

0,32 m/Sek.

Reinigungszeit (Power/Normal/Silent)

30/60/100 Minuten

Ladezeit

160 Minuten

Max. Verbrauch

150 Watt

Saugleistung (am Motor)

70 Watt

Geräuschpegel

78 dBA

Reinigungsmodi

Auto, Manuell, Spot, Staubsensor, Silence, 7-Tage-Startzeitprogramm, Wi-Fi-Control

Staubaufnahmekapazität

0,7 Liter

Akkutyp

Li-ion

Sensor

FullView Sensor

Point Cleaning

Visionnary Mapping System Plus

Zeitplan

Vorfilter

Maße (B x H x T)

378 x 135 x 362 mm

Gewicht

4,8 kg

 

Einschätzung

Saugroboter wie der Samsung Powerbot VR9200J (VR20J9259UK/EG ) üben eine Faszination auf jeden aus, der eine Wohnung oder ein Haus besitzt. Endlich ein hilfreicher Geist, der einem das lästige Staubsaugen abnimmt und diese Arbeit auch noch selbstständig ohne Murren erledigt. Doch bisher hielt sich die Begeisterung und Kauflaune für die wuseligen Gesellen in Grenzen. Zum einen war das Reinigungsergebnis selten so gut, als wenn man selbst geputzt hätte. Zum anderen verfuhren sie sich gerne einmal und die Preise sind ziemlich hoch. Mit 70 Watt Leistung und der Zentrifugaltechnik könnte sich wenigstens das Reinigungsergebnis verbessern. Ob das stimmt und der Powerbot VR9200J besser selbstständig durch Räume navigieren kann, wird sich erst in einem Test herausstellen.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 5 (max. 5 Sterne) aus 12 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert