Einleitung

Bis Anfang des Jahres war die Seek Thermal Compact XR  lediglich in den USA und in Kanada erhältlich. Seit Januar gibt es die Wärmebildkamera aber auch in Deutschland zu kaufen. Wir hatten die Gelegenheit, die App-gesteuerte Infrarotkamera in einem zweiwöchigen Test genauer unter die Lupe zu nehmen und auf seine Alltagstauglichkeit zu prüfen.

Seek Thermal Compact XR : Eine bunte Welt in Infrarot

Die Wärmebildkamera Seek Thermal Compact XR für Smartphones und Tablets docken Sie an den USB- bzw. Lightning-Anschluss an. Mithilfe der kostenlosen Android- und iOS-App zeigt Ihnen die Seek Thermal Compact XR  Ihre Umwelt in Infrarotsicht. Das heißt, dass sie die für das menschliche Auge unsichtbaren Infrarotbereiche als sichtbare Farben darstellt. Die Infrarotkamera zeigt also nicht Gegenstände und Formen, sondern ausschließlich die Wärmeabstrahlung der Objekte an.

Im Haushalt lässt sich diese Fähigkeit zum Beispiel dazu nutzen, unerwünschte Wärme- und Kältequellen zu identifizieren. Das können undichte Fenster sein, die zu viel Wärme nach außen entweichen lassen, energieineffiziente Heizkörper oder Lecks in Wasserleitungen sein. Letztere zeichnen sich dann durch eine niedrige oder hohe Wärmeabstrahlung in der Wand bzw. dem Boden ab.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 5 (max. 5 Sterne) aus 10 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert