Teufel One S: Klangtest

Wir waren mächtig beeindruckt, wie viel guter Klang aus einem vergleichsweise kleinen Lautsprecher kommen kann. Der Teufel One S bietet von Haus aus einen relativ warmen und basslastigen Klang, der für das kleine Gehäuse erstaunlich voluminös daherkommt. Hierbei gelingt es dem WLAN-Lautsprecher einen ordentlichen Druck aufzubauen, welcher selbst teurere Bluetooth-Lautsprecher ziemlich blass aussehen lässt.

Teufel One S: Klingt ziemlich gut, was aus dem kompakten WLAN-Lautsprecher tönt.

Teufel One S: Klingt ziemlich gut, was aus dem kompakten WLAN-Lautsprecher tönt. (Bildquelle: Teufel)

Sollte das Ihnen zu viel Bass oder vielleicht sogar etwas zu wenig sein, kein Problem. In der Teufel-App lässt sich via Equalizer der Klang ein gutes Stück an die eigenen Wünsche und Vorlieben anpassen. Wenn gewünscht wird der One S in einer Küche, dem Arbeitszimmer, Kinderzimmer oder in einem Schlafzimmer also für ordentlich Action sorgen.

Praktischerweise, erlaubt es Teufel, zwei One S zu einem Paar zusammenzuschalten, wodurch Sie etwas größere Räume beschallen und den Stereoeffekt nutzen. Wer dies allerdings ohne hin vor hat, sollte sich den Kauf des größeren Teufel One M oder der Teufel Stereo Cubes überlegen. Die Teufel Stereo Cubes hatten wir bereits im Test.

Kommentarfunktion ist deaktiviert