Lifx + A60, Lifx Mini Color, Lifx Mini White: Besonderheiten der smarten LED-Lampen

Lifx-Lampen können Sie auch an Orten installieren, an denen es kein Internet-Zugang gibt (Berghütte, Gartenlaube usw.). Sie lassen sich dann ganz normal per Lichtschalter bedienen und behalten ihren letzten aktiven Status bei. Haben Sie zum Beispiel am Partyabend zuvor die Lichtfarbe auf Grün eingestellt und die Lifx-Lampe mit dem Lichtschalter ausgeschaltet, taucht sie beim Betätigen des Lichtschalters am nächsten Morgen den Raum wieder in grünes Licht. Zur Steuerung von besonderen Funktionen wie der Lichtfarbe, Helligkeit usw. benötigen Sie natürlich ein WLAN, da dies nur mit der App funktioniert.

Lifx Mini White: Weißes Licht mit Spezialeffekten

Lifx Mini White LED-Lampe

Lifx Mini White: Erzeugt nur weißes Licht (Bildquelle: Lifx)

Wer glaubt, dass die günstige Lifx Mini White (ab rund 25 Euro) nur eine smarte LED-Lampe ist, die nur weißes Licht (2.700 K) erzeugt und sich per App bzw. Sprachsteuerung dimmen und ein-/ausschalten lässt, irrt. Sie kann das behagliche Flackern einer Kerze imitieren, Lichteffekte passend zur gerade abgespielten Musik erzeugen (Musikvisualisierer) und wie ein Stroboskop blitzen. Die praktischste und wahrscheinlich meistgenutzte Zusatzfunktion ist jedoch „Tag & Dämmerung“. Hier stellen Sie für jeden Wochentag ein, wann Sie die Lifx Mini White sanft mit ansteigender Helligkeit wecken sollen, wie hell sie über den Tag hinweg strahlen darf und wann Sie sie mit immer geringerer Helligkeit in den Schlaf begleiten soll. Tipp für Eltern: Die Lifx Mini White hat auch die Funktion „Nachtlicht“, die Ihren Kindern langsam die Angst vor der Dunkelheit nehmen kann.

Lifx Mini Color: Viele Szenen, Farbeffekte und mehr

Lifx Mini Color: Leuchtet in 16 Millionen Farben.

Lifx Mini Color: Leuchtet in 16 Millionen Farben. (Bildquelle: Lifx)

Als Farbversion der Lifx Mini White bietet die Lifx Mini Color natürlich die gleichen Funktionen plus eine ganze Palette an farbigen Zusatzfunktionen. Dazu zählt auch, dass die Mini Color die Weißtöne von 2.500 bis 9.000 Kelvin ändern kann, was die Einstellmöglichkeiten im Modus „Tag & Dämmerung“ deutlich erweitert. Wer die Mini Color kauft, interessiert sich aber natürlich an den Farboptionen interessiert und davon gibt es eine Menge. Sie können die Lifx Mini Color statisch in einer von 16 Millionen Farben leuchten lassen, wählen eines von aktuell 22 Themen oder einen der acht einstellbaren Lichteffekte.

Lifx + A60 (Night Vision): 16 Millionen Farben und Infrarot

Lifx + Night Vision: Leuchtet in 16 Millionen Farben und Infrarot.

Lifx + Night Vision: Leuchtet in 16 Millionen Farben und Infrarot. (Bildquelle: Lifx)

Wie es der Name andeutet, ist die Lifx + A60 (auch als Lifx Plus, Lifx + oder Lifx + Night Vision bezeichnet) die erweiterte Version der bereits von uns getesteten Lifx A60. Entsprechend beherrscht Sie alle Funktionen der A60 bzw. der Mini White. Dazu zählen die Wiedergabe verschiedener Weiß- und Farbtöne, Farbwechsel (Themen) sowie die Effekte und der „Tag & Dämmerung“-Modus. Was rechtfertigt dann das Plus? Ganz einfach: Night Vision. Haben Sie die Funktion in den Einstellungen der Lifx + A60 aktiviert, sendet sie infrarotes Licht (950 nm) aus, sobald Sie die Lampe mit der App ausschalten. Parallel dazu installierte Überwachungskameras mit Nachtsicht nehmen durch diese unsichtbare Unterstützung ein sichtbar besseres Bild auf. Im Smart-Home-Bereich kennen wir keine andere, smarte LED-Lampe mit dieser sehr hilfreichen Funktion. Wichtig: Schalten sie die Lifx + A60 über den Lichtschalter in der Wand aus, sendet sie kein infrarotes Licht mehr, da der Schalter sie physikalisch vom Stromkreis trennt.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 3.8 (max. 5 Sterne) aus 75 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert