Die Sengled Pulse Flex beleuchtet nicht nur den Raum, sondern erfüllt Ihn auch mit Musik. Denn in die LED-Leuchten mit E27-Fassung hat Sengled auch JBL-Lautsprecher integriert. Über das ebenfalls eingebaute WLAN-Funkmodul verbinden Sie die Sengled Pulse Flex mit dem Netzwerk in Ihrem Smart Home und nutzen es als Multiroom-Audio-System. Die Musik streamen Sie aus diversen Musikquellen auf die leuchtenden Speaker. Dazu zählen sowohl Ihr Smartphone, Tablet, freigegebene Ordner des PCs und des Mediaservers, als auch Internet-Radios und Streaming-Dienste wie Spotify und Deezer.

Die Sengled Pulse Flex liefert laut Hersteller einen Lichtstrom von 470 Lumen und eine Musikleistung von 13 Watt.

Die Sengled Pulse Flex liefert laut Hersteller einen Lichtstrom von 470 Lumen und eine Musikleistung von 13 Watt. (Bildquelle: Sengled)

Die Licht- und Musikeinstellungen der Pulse Flex steuern Sie über die Sengled-Pulse-App für das Apple iPhone und Tablet oder Smartphones mit Google Android OS. Mit ihr können Sie sogar Wiedergabezonen und Räume definieren und so bis zu sechs Puls Flex zu einem virtuellen (Licht-)Chor zusammenfassen. Denn neben der Musik stellen Sie für eine Zone oder einen Raum auch gleich die Lichtintensität ein.

Sengled Pulse Flex: Passende Designer-Lampenschirme

Für die Pulse Flex hat Sengled zwei neue Lampenschirme designt: Horn und Onion. Dabei adressiert Sengled den an eine umgedrehte Sektflöte erinnernden Horn-Lampenschirm eher an Freunde minimalistischen Designs. Er besteht aus gebürstetem Aluminium und ist in den Farben Hochglanz-Weiß, Silber und Champagner verfügbar. Wer es gern etwas zeitloser haben will, sollte sich den Onion-Lampenschirm ansehen. Der ist zudem zur bereits bekannten Bluetooth-LED-Lampe Sengled Pulse verfügbar.