Mit Elgato Avea Flare und Elgato Avea Sphere baut der Smart-Home-Ausrüster sein Angebot an smarten LED-Lampen aus. Beide Stimmungslichter steuern Sie bequem per Bluetooth über die Avea-App für iOS oder Android. Dazu benötigen Sie abgesehen von einem Smartphone, Smartwatch oder Tablet keine zusätzliche Hardware. Nicht einmal die Bluetooth-Verbindung müssen Sie konstant aufrechterhalten. Sobald Sie die gewünschte Lichtfarbe einmal über die App festgelegt haben, kümmert sich die Technik in den smarten Lampen um den Rest. Haben Sie mehrere Avea-Lampen im Einsatz, stimmen sie sich automatisch miteinander ab, um eine angenehme Atmosphäre zu erzeugen.

Sie können die Elgato Avea Flare an praktisch jedem Ort unabhängig von einer Stromversorgung nutzen.

Sie können die Elgato Avea Flare an praktisch jedem Ort unabhängig von einer Stromversorgung nutzen. (Bildquelle: Elgato)

Elgato Avea Flare: Das mobile Licht-Ei

Die ovale Elgato Avea Flare misst 22 Zentimeter in der Höhe und verfügt über eine RGB-LED mit 60 Lumen Lichtstärke. Das Besondere: Die Lampe bringt einen integrierten Akku mit. Sie können die Avea Flare daher unabhängig von einer Stromquelle an beliebigen Standorten nutzen. Da ihr Gehäuse die Schutzklasse IP65 erfüllt, steckt die Avea Flare Staub und Strahlwasser problemlos weg. Einem abendlichen Einsatz in Ihrem Garten steht damit selbst bei einem überraschenden Regenguss nichts im Wege. In richtigen Tropennächten sollten Sie die mobile Lampe aber besser im Haus lassen: Laut Elgato liegt die Betriebstemperatur zwischen 0 und 40 Grad Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit von maximal 80 Prozent. Eine Akkuladung reicht für bis zu acht Stunden Dauerbetrieb. Danach muss die Elgato Avea Flare in der mitgelieferten Ladestation kabellos Strom nachtanken.

Ab Ende November bietet Elgate mit der Avea Sphere eine elegante Stimmungsleuchte für den Tisch.

Ab Ende November bietet Elgate mit der Avea Sphere eine elegante Stimmungsleuchte für den Tisch. (Bildquelle: Elgato)

Elgato Avea Sphere: Die Lichtkugel

Mit der Avea Sphere bietet Elgato in Kürze eine kugelförmige Tischleuchte an. Das Gehäuse besteht aus einer mattweißen Glaskugel mit 25 Zentimetern Durchmesser. Im Inneren sorgt eine 7-Watt-LED mit 430 Lumen und einer Farbtemperatur von 3000 Kelvin für warmweißes Licht. Der mobile Betrieb wie bei der Elgato Avea Flare ist mit der Sphere nicht möglich, da die Avea Sphere direkt mit einer Steckdose verbunden sein muss. Laut Elgato liegt der Energieverbrauch bei sieben Kilowattstunden Strom pro 1.000 Stunden Betriebsdauer.

Die Elgato Avea Flarebieten Händler ab sofort für rund 100 Euro an. Voraussichtlich Ende November folgt das Schwestermodell Avea Sphere, das ebenfalls rund 100 Euro kosten wird.

Einschätzung

Im Gegensatz zu anderen smarten Leuchtmitteln wie beispielsweise Philips Hue oder Osram Lightify können Sie die Elgato Avea Flare und die Avea Sphere direkt per Smartphone oder Tablet steuern. Sie benötigen dazu keine zusätzliche Bridge, kein Gateway oder einen Router wie bei anderen Herstellern. Das spart Kosten und vereinfacht den Aufbau, hat aber den Nachteil, dass Sie die Lampen nicht in Ihr bestehendes Smart-home-Netzwerk integrieren können. Wer darauf verzichten kann und unkompliziert für stimmungsvolle Beleuchtung sorgen will, ist aber mit den Avea-Lampen sicherlich gut bedient.

Preisvergleich Elgato Avea Flare

eBay Preis: € 86,75
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versand nach: DE
Jetzt kaufen
Amazon Preis: € 86,75
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen


Zuletzt aktualisiert am 26. September 2020 um 2:55 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Gefällt Ihnen der Beitrag? Dann freuen wir uns über eine Bewertung.
[Durchschnittswertung: 5 (max. 5 Sterne) aus 11 Bewertungen]

Kommentarfunktion ist deaktiviert