Endlich ist es soweit: Die IFA 2016 hat ihre Tore für die Allgemeinheit geöffnet. Auch das Team von Smart home AREA ist selbstverständlich vor Ort und berichtet via Twitter und Facebook direkt von der Messe. Außerdem finden Sie hier ständig aktualisierte Informationen rund um die Produkthighlights des Tages.

IFA 2016: Mykie – der persönliche Assistent für die Küche

Mykie von BSH Hausgeräte guckt nicht nur aufmerksam, sondern kann auch sprechen.

Mykie von BSH Hausgeräte guckt nicht nur aufmerksam, sondern kann auch sprechen. (Bildquelle: BSH Hausgeräte)

Bei Mykie („My kitchen elf“) handelt es sich um ein Konzept, das BSH Hausgeräte auf der IFA 2016 vorstellt. Der knuffig dreinblickende Küchenbegleiter erkennt die Stimme des Nutzers, beantwortet Fragen und weiß nützliche Dinge, wie beispielsweise, was sich noch im Kühlschrank befindet. Da Mykie mit den anderen Hausgeräten vernetzt ist, können seine Besitzer bequem ihren Haushalt über das Helferlein steuern. Während Mykie kommuniziert, bewegt er seinen Kopf und nutzt unter anderem charakteristische Mimik und situativ variierende Lichtsignale.

Dank einer integrierten Kamera lässt sich der Küchenbegleiter auch zum Teilen von Kocherlebenissen mit anderen Personen nutzen – diese können sich in Echzeit miteinander unterhalten. Zudem ist über Mykie der Zugriff auf Musik, Videos oder Entertainment-Angebote möglich. Auch Fragen nach dem Wetter, Börsenkursen oder Kochrezepten werden beantwortet. Mykie erledigt sogar Online-Bestellung von Zutaten und sendet empfohlene Einstellungen aus einem Rezept an die vernetzten Hausgeräte. Wer den kleinen Alleskönner im Einsatz sehen will, kann dies auf den Messeständen von Siemens (Halle 1.1, Stand 101) und Bosch (Halle 3.1, Stand 101) tun.

IFA 2016: D-Link stellt smartes Heizkörperthermostat und intelligente Steckdosenleiste vor

Das D-Link DCH-Z410 lässt sich per Z-Wave auch aus der Ferne bedienen.

Das D-Link DCH-Z410 lässt sich per Z-Wave auch aus der Ferne bedienen. (Bildquelle: D-Link)

Mit dem DCH-Z410 präsentiert D-Link auf der IFA 2016 ein intelligentes Heizkörperthermostat. Es passt auf alle üblichen Heizkörper und ersetzt das herkömmliche manuelle Ventil. Über eine verschlüsselte Z-Wave-Plus-Verbindung wird das Thermostat mit dem Connected Home Hub (DCH-G020) von D-Link verbunden. Anwender können per mydlink-Home-App die Temperatur von jedem Ort aus steuern oder vorgeben. Heizpläne, Urlaubs- und Nachtprogramme helfen dabei. Am Gerät selbst werden aktuelle Werte und Statusmeldungen auf einem LC-Display dargestellt. Eine Kindersicherung verhindert ungewollte Temperaturänderungen. Das D-Link DCH-Z410 ist auf der IFA 2016 in Halle 25 am Stand 110-14 zu sehen. Preise und Verfügbarkeiten gab der Hersteller noch nicht bekannt.

Die auf der IFA 2016 gezeigte Steckdosenleiste D-Link Smart Power Strip DSP-W245 ermöglicht unter anderem die Kontrolle des Stromverbrauchs.

Die Steckdosenleiste D-Link Smart Power Strip DSP-W245 ermöglicht unter anderem die Kontrolle des Stromverbrauchs. (Bildquelle: D-Link)

Für Einsteiger in das vernetzte Zuhause kündigt D-Link die Steckdosenleiste Smart Power Strip DSP-W245 an. Sie verfügt über vier Steckdosen und wird per WLAN an die mydlink-Home-Plattform angebunden. Die Steckplätze lassen sich einzeln per App steuern und beispielsweise zeitgesteuert betätigen. Die DSP-W245 misst außerdem den Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte und benachrichtigt den Anwender per App oder E-Mail, wenn vorgegebene Limits überschritten werden. Jede Steckdose verfügt zusätzlich über einen einstellbaren Thermoschutz. D-Link zeigt die DSP-W245 an seinem Messestand in Halle 25, Stand 110-14. Auch für die Smart Power Strip DSP-W245 sind noch keine Preise oder der geplante Marktstart bekannt.

IFA 2016: Grundig-Neuheiten reichen vom Kräuterschrank bis zum OLED-TV

Der Grundig Herb Garden ermöglicht den Kräuteranbau in den eigenen vier Wänden.

Der Grundig Herb Garden ermöglicht den Kräuteranbau in den eigenen vier Wänden. (Bildquelle: Grundig Intermedia GmbH)

Für Freunde frischer Kräuter präsentiert Grundig auf der IFA 2016 mit dem Herb Garden das passende Equipment. Die modifizierten Kühlschränke werden per App gesteuert und verfügen über drei Pflanzenzuchtkammern. LED-Tageslichtleuchten und ein Gebläse für Luftzufuhr und Kontrolle der Luftfeuchtigkeit sorgen für optimale Aufzuchtbedingungen. Der Grundig Herb Garden soll damit den effizienten und zu 100 Prozent biologischen Anbau kleinerer Mengen an Kräuten und Pflanzen ermöglichen. Interessierte können das Gerät in Halle 23 unter die Lupe nehmen.

Grundigs ultradünner OLED-TV soll mit scharfen Bildern und kontrastreicher Darstellung überzeugen.

Grundigs ultradünner OLED-TV soll mit scharfen Bildern und kontrastreicher Darstellung überzeugen. (Bildquelle: Grundig Intermedia GmbH)

Im Rahmen der IFA 2016 stellt Grundig auch sein neues TV-Flaggschiff mit OLED-Technik und UHD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) vor. Das ultradünne Panel ist nur 5,97 Millimeter dick und soll kontrastreiche Bilder mit hoher Detailgenauigkeit ermöglichen. Im Vergleich mit herkömmlichen LED-TVs können organische Leuchtdioden (OLEDs) unter anderem durch bessere Schwarz- und Weißwerte punkten. Zudem lässt sich jeder Pixel einzeln steuern, was laut Grundig insbesondere für lebendigere Farbwiedergabe sorgt. Auch der OLED-TV ist am Messestand des Herstellers in Halle 23 zu finden.

IFA 2016: Myfox präsentiert Innovationen rund um vernetzte Haussicherheit

Myfox zeigt auf der IFA 2016 zahlreiche Produktneuheiten zum Thema vernetzte Haussicherheit.

Myfox zeigt auf der IFA 2016 zahlreiche Produktneuheiten zum Thema vernetzte Haussicherheit. (Bildquelle: Myfox)

Myfox, französischer Spezialist für vernetzte Haussicherheit, zeigt auf der IFA 2016 neben seinem Produktangebot auch zwei Neuheiten: Einen haustierfreundlichen Bewegungsmelder für den Innenraum und eine Sirene für den Außenbereich. Beide Geräte ergänzen das Sicherheitssystem Myfox Home Alarm. Der neue Bewegungsmelder verfügt über eine Empfindlichkeitssteuerung. Diese ermöglich, dass anwesende Haustiere bis zu einem Gewicht von ca. 25 Kilogramm keinen Alarm auslösen. Der knapp 100 Euro teure Sensor hat eine Erkennungswinkel von 130° und eine Reichweite von 7 Metern. Myfox zeigt außerdem eine neue Außensirene für knapp 160 Euro, die 112 dB laut Alarm schlägt und über ein helles Licht die Nachbarn warnt. Beide Geräte unterstützen die IntelliTag-Sensoren des Herstellers und sind in Halle 6.2 am Stand 118 zu sehen.

Merken

Merken

Merken

IFA 2016: Die Highlights am Freitag
5 (100%) 2 Bewertungen

Einen Kommentar schreiben